TAM – Technical Attribute Management

Die häufigste Ursache für unnötige Materialbestandserhöhungen ist die Anlage von neuen Materialnummern in den ERP-Stammdaten. Dafür gibt es natürlich viele Gründe: Neue Maschinen, Produktionslinien, Produktmodelle, Unternehmensübernahmen und Fusionen, sind typische Faktoren, die neue Materialnummern im ERP erzeugen. Neue Materialnummern bedeuten automatisch neue physischen Lagerartikel, mit zugehörigen Kauf und Lagerkosten.

Die Frage lautet: Benötigen wir tatsächlich all die neuen Materialnummern, oder haben wir bereits einige davon? Und falls ja, wir können wir die Duplikate in einer oder mehreren Datenbanken in unterschiedlichen Klassifizierungssystemen und Sprachen finden? ERP Systeme helfen nicht. Diese sind nur designed um Daten zu speichern ohne auf die Qualität oder Vollständigkeit zu achten.

TAM (Technical Attributes Management) ist eine Anwendung die genau für dieses Problem entwickelt wurde. Es nutzt unsere semantische Technologie um die möglicherweise identischen Lagermaterialien zu identifizieren. Im ersten Schritt ist, wird die Semantik genutzt um die Stammdaten einheitlich in unserer ‚by nature‘ Taxonomie zu klassifizieren, indem man die ursprüngliche Warengruppentaxonomie und Sprachen ignoriert. Im zweiten Schritt werden alle technischen Attribute, hauptsächlich aus den Beschreibungen, extrahiert und sie werden automatisch normalisiert. Im dritten Schritt werden die Daten aus externen Quellen, wie Webseiten, Katalogen und technischen Datenblättern angereichert. Unsere semantische Technologie führt die Schritte automatisch durch und erlaubt es TAM mögliche Duplikate zusammenzufassen, die dieselben technischen Eigenschaften haben. Auf diese Art und Weise können wir nicht nur Duplikate eliminieren und damit die Lagerbestände reduzieren, wir können auch dafür sorgen, dass Duplikate in Zukunft vermieden werden.

Für ein internationales Unternehmen ist es eine große Herausforderung alle Stammdaten zu verwalten und einen klaren Überblick zu behalten. Die Einführung neuer Stammdatencodes erhöht erheblich die Wahrscheinlichkeit von weiteren Duplikaten. Creactives Technologie erlaubt, auf Basis aller verfügbarer Daten, ob strukturiert oder unstrukturiert, die unternehmensweiten Stammdaten aufzubereiten. Sobald die Daten aufbereitet wurden, führt die Software diesen Prozess auch in Zukunft fort.

Mit unserer Software, implementieren wir ‚menschliche‘ Schlussfolgerungen um das Verständnis Ihrer Materialstammdaten zu unterstützen.  

Sie werden sich zukünftig nicht mehr mit Stammdatenduplikaten oder Beschwerden aus der Finanzabteilung über unnötige Einkäufe plagen müssen. Creactives Stammdatenverwaltung TAM ist hervorragend geeignet Stammdaten zu verwalten und verhindert die Überbevorratung von Lagermaterial was zu direkten Einsparungen führt.

Finde mehr über Creactives Stammdatenverwaltung TAM heraus und kontaktiere uns noch heute!